Gemeinderatssitzung vom 03.07.2018

Eslarn aktuell News

Da staunen Sie, oder?

Der öffentliche Teil der heutigen Sitzung dauerte gerade einmal 12 Minuten. Für den nicht öffentlichen Teil waren Dipl.-Ing. Günther Pichlmeier von der Corwese GmbH (Breitbandhausbau), sowie der Eslarner Breitbandpate, Schulhausmeister und gelernte Elektriker Stefan Fröhlich geladen. Zudem war auch der Marktkämmerer VOAM Roland Helm anwesend. Was aber diese drei Herren zu sagen haben muß der Öffentlichkeit einstweilen verborgen bleiben.

Durch die Sitzung führte der zweite Bürgermeister Georg Zierer jun., der den ersten Bürgermeister Reiner Gäbl und Eduard Forster von der FWG entschuldigte. Beide befinden sich heute wegen der Verleihung eines Zoigl-Preises im Schloß Oberschleißheim bei München.

Die Tagesordnungspunkte konnten alle schnell abgearbeitet, und den Anliegen der BürgerInnen zugestimmt werden.

Bekanntgaben aus dem nicht öffentlichen Teil der Sitzung vom Juni waren die Genehmigung einer Grunddienstbarkeit für ein Ehepaar in der Moosbacher Strasse, der Ankauf von zwei Treppenliften für das „Biererlebnis Kommunbrauhaus“ bei einer Firma aus Bautzen, sowie der Ankauf von Streusalz bei einem Unternehmen aus Heilbronn.

Eslarn erhält zudem aus der „Bund-Länder-Förderung“ für kleinere Städte und Gemeinden die Abbruchkosten für das sog. „Hammerl-Anwesen“ (Anm. d. Red.: nunmehr Grundstück für das künftige „AWO-Tagespflegezentrum) mit **6.600.– Euro vom Bund, und 11.000.– Euro vom Land Bayern finanziert.

Es wurden noch einige musikalische Aufträge für das kommende Heimatfest bekannt gegeben.

Die ausführlichere Mitschrift erhalten Sie so gegen Samstag. Wie immer unter www.issuu.com/smde.

An ZuhörerInnen waren neben den beiden vorgenannt geladenen Personen noch der Vertreter vom Medienhaus „Der neue Tag“ aka „Oberpfalz Medien“, Herr Walter Beyerlein, sowie unser Berichterstatter und eine Bürgerin aus Eslarn anwesend.

 

Als sog. „featured image“ bieten wir Ihnen exklusiv einen Blick uns letztjährig sanierte Sitzungszimmer im Eslarner Rathaus.