Eslarn – Tillyplatz: Tschechien die Schuld vor Augen führen!?

Eslarn aktuell Geschichte -History Information News Religionen Vereine

Je mehr wir uns in örtlichen und regionalen Kreisen einschlägiger Prägung umhören, desto deutlicher wird, dass die Marktgemeinde Eslarn mit deren besonderer Neugestaltung des örtlichen derzeit ca. 20 x 20 m großen „Kriegerdenkmal-Areals“  zu einem erhabenen, ca. 80 cm von der Straßenhöhe abstehenden „Heldenhain“ für bestimmte Kreise eine besondere Verpflichtung erfüllen soll.

Man will Tschechien dessen Schuld am Zweiten Weltkrieg so vor Augen führen, dass durchfahrende BürgerInnen aus Tschechien dies immer mit dem seit den 1980er Jahren neu der Haupstelle hinzugefügten Satz „In Treue fest“ vor Augen haben müssen. Reaktionär? Nun ja, wie man es eben sieht, wenn man – wie wir denen – zudem darauf abzielt, dass rechtsgerichtete Gruppen auch gerne in Eslarn hausgebrautes Bier trinken, und einen solchen Heldenhain gerne besuchen werden.

Schliesslich dürfen Sie nicht vergessen, dass ein Diözesan-Kirchenmusikdirektor Georg Friedrich Zimmermann (+1984) [Mehr dazu in der Wikipedia (R)) damals vielleicht nicht grundlos vom damaligen Erzbischof Dr. Michael Buchberger einem Georg Ratzinger vorgezogen wurde. Erzbischof Buchberger politische Gesinnung war ebenfalls einschlägig bekannt.