Volkstrauertag in 92693 Eslarn

Eslarn aktuell Gesellschaft Information News Veranstaltungen Vereine

Es hat schon eine gewisse Tradition, seit einigen Jahren das Gedenken zum (deutschen) Volkstrauertag am Abend vorher
beim Eslarner Ehrenmal zum Gedenken an die Gefallenen und Vermißten aller bisherigen Kriege mit deutscher Beteiligung abzuhalten.
So fanden sich auch an diesem Samstag-Abend inkl. Geistlichkeit und Ehrengästen rund 200 Personen am Tillyplatz ein, um am frisch sanierten „Kriegerdenkmal“ (so die örtlich-regionale Bezeichnung) zu Gedenken. Vorher hatte ein Pontifikalgottesdienst unter Mitwirkung des Weihbischofs der Diözese Regensburg, Hwst. H. Dr. Josef Graf, sowie des Weihbischofs der Partnerdiözese Plzen (CZ), Hwst. Herrn Dr. Tomas Holub, sowie des Eslarner Ortsgeistlichen und des Kaplans stattgefunden. Mit Musik zog man die Kirchenstrasse zum Tillyplatz, um – die Geistlichkeit in Meßgewändern, mit Ansprachen des Plzener Weihbischofs, sowie des Eslarner ersten Bürgermeisters Reiner Gäbl und weiterer Personen zu gedenken.
Gegen 21.00 h erfolgte – auch dies hat Tradition auf dem Land – das Abspielen des Liedes „Vom Alten Kameraden“, begleitet von Kanonenschüssen. Aufgrund der Sanierung des Denkmals war es aufgrund mittlerweile vier vorhandener Fahnenstangen möglich neben der Europa-, der Deutschland- und der Bayernflagge auch die Flagge der Tschechischen Republik zu hissen.
Nach Abspielen von Deutschland- und Bayernhymne war die gegen 20.20 h begonnene Veranstaltung gegen 21.10 Uhr beendet.