Eslarn – Wirtschaft: Inotech GmbH -Pressemitteilung

Eslarn aktuell Gesellschaft Information News Orte und Regionen Politik aktuell Pressemitteilungen

Presse-Information
INOTECH Group: Übernahme der FWE Formen- und
Werkzeugbau Eslarn GmbH – Weiterentwicklung als
eigenständiges Unternehmen mit Schwerpunkt
Automotive
Nabburg, 30. September 2020

Der Spritzguss- und Oberflächenspezialist INOTECH mit Sitz in Nabburg
übernimmt die FWE Formen- und Werkzeugbau Eslarn GmbH in Eslarn
(kurz: FWE). Darauf hat sich das Unternehmen mit den Gesellschaftern
von FWE im Juni verständigt. Die FWE beschäftigt sich seit mehr als 60
Jahren mit der Entwicklung, dem Formenbau und der Herstellung von
Press- und Spritzgussteilen aus thermo- und duroplastischen
Kunststoffen. In ihrer heutigen Form besteht das Unternehmen seit 1994
und hat sich als zuverlässiger Partner für die Automobil- und
Elektroindustrie etabliert.
Mit der vollständigen Übernahme der Geschäftsanteile möchte die
INOTECH ihre strategischen Ziele hinsichtlich Produktionskapazitäten
und Kunststoffkompetenz nachhaltig stärken und die FWE als
eigenständiges Unternehmen innerhalb der Gruppe weiterentwickeln.
Hierzu sind erste strategische Entscheidungen bereits getroffen worden,
indem in den kommenden Wochen die Spritzgusskompetenz um drei
Maschinen im Bereich 6.500kN, 10.000kN und 21.000kN Schließkraft bei
FWE in Eslarn erweitert wird. Mit diesen Investitionen unterstreicht die
INOTECH die führende Position in Europa als Full-Service-Partner an 8
Standorten.
Mit der Übernahme der FWE ist der bisherige geschäftsführende
Gesellschafter Herr Gerhard Bodner aus dem Unternehmen
ausgeschieden. An seiner Stelle hat Herr Jan Kunžwart die
Geschäftsführung in Eslarn übernommen. Herr Kunžwart ist bereits seit
2002 in der Unternehmensgruppe tätig und zeichnet sich ebenso als
Geschäftsführer für die INOTECH ČR, spol. s r.o. in Tachov/CZ
verantwortlich. „Die Spezialisierung unserer einzelnen Werke kann durch
den Deal weiter vorangetrieben werden“, berichtet Jan Kunžwart. „Der
Hauptsitz in Nabburg bildet bereits das Entwicklungs- und
– Seite 2 –
Technologiecenter der Gruppe, in dem auch Mehrkomponenten-Bauteile
und komplexe Baugruppen gefertigt werden. Die Werke in Tachov sollen
den starken Fokus auf Oberflächenveredelung mit den vorhandenen,
hochmodernen Lackieranlagen, Beschichtungsanlagen sowie
Bedruckungsautomaten weiter vertiefen.“
Der neue Standort liegt in unmittelbar angrenzender Nachbarschaft zum
2019 erworbenen Fertigungsbetrieb in Eslarn. Durch den Zukauf ergibt
sich eine Gesamtindustriefläche von rund 30.000 m² nahe der
tschechischen Grenze.
Auf diesem strategisch optimalen Gelände soll in 2021 ein größtenteils
automatisiertes Logistikzentrum für die deutschen Standorte entstehen,
so der Inhaber der Unternehmensgruppe INOTECH Josef Gleixner.
Josef Gleixner fügt hinzu: „Mit der Übernahme von FWE integrieren wir
einen langjährigen, zuverlässigen Partner der Automobilindustrie in
unser Netzwerk und schaffen zusätzliche Ressourcen für unsere
Projekte.“
Die FWE Formen- und Werkzeugbau Eslarn GmbH beschäftigt derzeit
rund 130 Mitarbeiter. Die Mitarbeiterzahl der Unternehmensgruppe
wächst somit auf rund 550 Mitarbeiter. Der Gesamtumsatz der Gruppe
beläuft sich auf rund 52 Mio. EUR.

Unternehmensprofil
www.inotech.de

Hier als pdf.2020-09-30 Pressebericht INO_FWE