Eslarn – kommunal: Krude Kunst beim Zoigl-Pentaptychon (Brunnen)

Eslarn aktuell Fotografie - Malerei Geschichte -History Gesellschaft Information Musikgeschichte News Orte und Regionen Unterhaltung
Das Zoigl-Pentaptychon von der "rechten" Seite.
Das Zoigl-Pentaptychon von der „rechten“ Seite.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man braucht schon etwas sehr speziellen Humor, um diesen neuen Wasserablauf, den jemand von uns heute beim Eslarner Zoigl-Brunnen vor dem Rathaus erstmals bemert hatte, lustig zu finden. Mit Erinnerung noch immer nicht aufgeklärter Historie des Marktes kaum möglich, denn

 

 

 

 

 

 

der Kopf eines Ertrinkenden als Wasserablauf ist angesichts mutmasslich tausender toter Kriegsge-fangener welche man in den Endtagen des deutschen Nazireiches nach Eslarn gebracht und hier beseitigt haben könnte nur schwer zu ertragen. Auch „kommt“ es nicht gut jemanden im Rathaus damit täglich zumindest zweimal – bei Betreten und Verlassen der Rathauses – an das Schicksal eines nahen Anverwandten zu erinnern. Dieser soll sprichwörtlich „ins Wasser gegangen“ sein.
Aber wenigstens ist der Brunnen Eslarns Richtung treu geblieben. Er leckt von vorne gesehen nach rechts. 😉