pexels-pixabay-162511

Eslarn – katholisch: Hier Fensterscheibe, dort Eingangstor? Bei Kath. Kindergärten scheint „die Hölle los zu sein“.

Eslarn aktuell Gesellschaft Information Informative Miscellaneous News News & Politics Orte und Regionen Religionen Unterhaltung Veranstaltungen Verbraucherschutz

Berichteten wir vor einiger Zeit bereits in der DEEZ-Montagsausgabe, dass beim Eslarner Kath. Kindergarten zwar gem. Regionalzeitung die Innenarbeiten zur Erweiterung der Krippe nahezu abgeschlossen waren, so zeigt sich im Außenbereich zur Pfarrer-Bayer-Strasse hin beim Mauerdurchbruch zur Schaffung eines weiteren/ neuen Zuganges seit einigen Wochen Baustillstand.

Nun scheint gem. neuerem Regionalzeitungsbericht in der Zeit von Donnerstag 12.08. bis Montag, 20.08.2021 jemand dort eine Fensterscheibe beschädigt zu haben [InfoLink]. Heute nun ist uns dieser Regionalzeitungsartikel vom 18.08.2021 aufgefallen, der von einem „Endrücken des Zugangstors durch einen Unbekannten“ spricht.  Nicht beim Kindergarten in Eslarn – wie wir zunächst meinten – sondern bei einem Kindergarten in Weiden. Scheinbar weiß man dort aber bereits, dass es ein männlicher Täter war.

Bereits im Mai hatten wir aber unter Google(R) Maps Bildmaterial zum Eslarner Kindergarten eingestellt, so dass sich solche „Zutritte“ wie in Weiden für Eslarn erübrigen dürften. Mehr gibt es dort wirklich nicht zu sehen/ erleben.

Die Sachbeschädigung an der Fensterscheibe in Eslarn geschah im Umfeld scheinbar stockender Bauarbeiten, und eines am vergangenem Wochenende im sog. „Schulhausenhof“ stattgefundenen Musikfestes, mit „d‘ Wirtshausmusikanten“, sowie des Besuches des Leiters des Kath. Büros Sachsen, zum Patroziniumsfest [InfoLink].

Sind da in Eslarn wieder Vandalen unterwegs, oder geht es möglicherweise um ganz andere Dinge, die auch mit Anfragen unserer Redaktion an bestimmte Adressaten zusammen hängen?