Eslarn – Investigativ: Georg Zierer sen. scheint nicht nur Kommunbraumeister sondern sogar „Kommunbraubeamter“ zu sein.

Entertainment Eslarn aktuell Gesellschaft Information Informative Miscellaneous News News & Politics Verbraucherschutz Vereine Wirtschaft

Gucken Sie mal, welche Seite vom 18.01.2021 so schnell wie unter www.eslarn.de der offiziellen Homepage der Marktgemeinde Eslarn erschienen auch wieder verschwunden war:

 

Wir haben Ihnen diese Seite hier mal gesichert, denn ein Dienstjubiläum – benannt auf der Seite einer Kommune in Deutschland – betrifft nur Beamt:innen. Ansonsten würde man es Arbeitsjubiläum oder ähnlich bezeichnen. Da hat Eslarn also nicht nur eine vom traditonellen Kommunbrauen abweichende Regelung, sondern  sogar auch auch noch einen kommunal verbeamteten Kommunbraumeister? Einen solchen dürfte es bei ordnungsgemässer Wahrung der Kommunbrautradition nicht geben, denn die weiteren vier Zoigl-Orte geben deren Bürger:innen vollkommene Selbständigkeit beim Brauen, und stellen ausschliesslich (gegen Gebühr) das Kommunbrauhaus samt Einrichtung zur Verfügung.

Mit Sicherheit dürfte Georg Zierer sen. – vielleicht nicht seit 1951, aber durchaus seitdem die SPD in Eslarn „das Sagen“ hat ? kommunal verbeamtet sein, denn man kann sich bei dieser Veröffentlichung nicht geirrt haben, handelt es sich doch beim ersten Bürgermeister wie auch sprichwörtlich beim Gemeindebeamte um verbeamtete Mitbürger.

Das Ganze wäre jetzt nicht so „schlimm“ (auch wenn es die wenigsten Bürger:innen der Gemeinde Eslarn wissen dürften!), aber der mittlerweile anstehende Neubau der kommunalen Kläranlage  dürfte alle Bürger:innen in gleicher Weise treffen. Dabei hätte man mit diesem „Hobby-Brauvergnügen“ bei entsprechender Gestaltung sehr leicht dieses Geld einloben können. Außerdem scheint man auch schon die Nachfolge von Herrn Georg Zierer sen. im Kommunbraumeister-Amt geregelt zu haben. Aber ein Erbbeamtenrecht ist mit Sicherheit in der Bundesrepublik Deutschland nicht mehr gegeben.