Weiden – echt straight: Falsche Antwort, nächste Frage? Wie der SPD-Generalsekretär sein Gegenüber echauffiert.

Gesellschaft Information Informative LifeStyle Miscellaneous News News & Politics Orte und Regionen Politik aktuell Unterhaltung Verbraucherschutz Wirtschaft

Dachte man zunächst, dass es nur ein Interview über 24 Fragen wäre welches der aktuelle SPD-Generalsekretär MdL Arif Tasdelen hier in der April-Ausgabe der „Marlene News“ veröffentlichen liess, so entwickelt sich das Ganze für die regionale CSU nun zur geeignete Vorlage für einen vorgezogenen Bayern-Wahlkampf.

Was war geschehen?

Arif Tasdelen beantwortete der „Marlen News“ zwölf Fragen. Darunter auch eine Frage in der es darum ging wohin er seinen ärgsten Feind schicken würde. Eigentlich hätte man eine Antwort wie „in die Wüste“ oder „wo der Pfeffer wächst“ erwarten können. Tasdelen aber war hier einfalls reicher. Dessen Antwort war „nach Weiden“, und gemeint war natürlich seine frühere Wohn- und Wirkungsstädte die illustre Stadt Weiden in der Oberpfalz.

Das monatliche Magazin „Marlene News“ war sicher noch nicht vollständig verteilt, da meldete sich schon MdL Dr. Stefan Oetzinger als Verteidiger der (angeblich) beleidigten Weidener Bürger:innen schriftlich zu Wort, und forderte Tasdelen zu einer „sofortigen und öffentlichen Entschuldigung“ auf. Hier und hier auf Regionalseiten nachzulesen.

Ebenfalls umfassend auf onetz.de zu finden: OnetzPlus, Onetz.

Unter www.otv.de finden Sie auch das Anschreiben von MdL Dr. Oetzinger abgelichtet.

Nun meldet sich aber erneut die regionale CSU zu Wort:

Weiden als Verbannungsort? Jetzt legt der CSU-Kreisvorsitzende nach

Die ganze Sache wird also noch ein wenig andauern. Bei „Marlen News“ – so unsere Information – hatte man sich nie gedacht, dass diese Äußerung so viel „Unmut“ auslösen könnte.

Dabei dürfte es unseren weiteren Informationen zufolge eher die Antwort von MdL Tasdelen auf die entsprechende Aufforderung von MdL Dr. Oetzinger gewesen sein, die so richtig „getroffen“ hatte.

Wir werden uns also in der nächsten DEEZ-Ausgabe (erscheint so um den 11.04.) auch einmal mit dieser Sache befassen.