Veranstaltungsankündigung: Profitieren Goldener Scheckenfalter & Co am Grünen Band BayernTschechien von traditionellen Landnutzungsformen? Einladung zur Exkursion am Sonntag, den 22. Mai 2022

Education Environment Eslarn aktuell Gesellschaft Information Informative Miscellaneous News Orte und Regionen Presseinformationen Veranstaltungen Vereine

Profitieren Goldener Scheckenfalter & Co am Grünen Band Bayern-Tschechien von traditionellen Landnutzungsformen?
Einladung zur Exkursion am Sonntag, den 22. Mai 2022

Der BUND Naturschutz lädt im Rahmen des Interreg-Projektes „Historische Landnutzung“ zu einer
gemeinsamen Exkursion am Sonntag, den 22. Mai 2022 um 14 Uhr in das Gebiet des ehemaligen
Pfrentschweihers ein. Expert*innen der Universität Regensburg und der Karls-Universität Prag
geben spannende Einblicke in ihre Forschung zur Entstehung der Landschaft und der
vorkommenden Arten.
In der Grenzregion Bayern-Tschechien, entlang des einstigen Eisernen Vorhangs, konnten sich
aufgrund der Abgeschiedenheit und oft ausgebliebenen Intensivierung der Landnutzung Relikte
traditioneller, artenreicher Kulturlandschaften erhalten. Die mehr als 40jährige Trennung durch den
Eisernen Vorhang, führte zur Entwicklung eines 12.500 km langen Lebensraumverbunds quer durch
Europa. Rund 350 km verlaufen zwischen Bayern und Tschechien. Das Grüne Band Europa ist heute
eine lebendige Erinnerungslandschaft an die Überwindung des Kalten Krieges und der Trennung
Europas.
Das Expert*innenteam aus Bayern und der Tschechischen Republik unter Federführung des BUND
Naturschutz stöbert in Archiven und lauscht den Geschichten vorheriger Generationen um die ganze
Dimension der Landschaft zu verstehen. Mit Hilfe von historischen und aktuellen Karten, Sedimentund Pollenanalysen erforschen die beiden Universitäten den Wandel der Landschaft dieser
Grenzregion. Dabei liegt der Fokus im Projekt „Historische Landnutzung“ auf seltenen Tier- und
Pflanzenarten und der Frage wie diese möglicherweise von historischen Landnutzungsformen
profitierten.
Dabei konnte festgestellt werden, dass bereits seit mindestens 7.500 Jahren die Natur in der
bayerisch-tschechischen Region durch die Tätigkeit des Menschen beeinflusst wird. Viele Biotope, die
als natürlich bezeichnet und wegen ihrer hohen Artenvielfalt als wertvoll geschätzt werden, sind ein
Ergebnis traditioneller Landnutzungsformen!
Jede Landschaft hat somit ihre eigene Geschichte. Um diese hautnah und vor Ort zu erfahren lädt der
BUND Naturschutz herzlich alle Interessierten zur Exkursion ein.

Datum:
Uhrzeit:
Dauer:
Treffpunkt:
Sonntag, 22. Mai 2022
14 – ca. 17 Uhr
ca. 3 h, etwa 4 km
Parkplatz nördlich von Eslarn, bei Büchelberg (49.6019044N, 12.5334719E)
Bitte an festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung denken!

Zur Anmeldung und für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Kira Heinemann
BUND Fachbereich Grünes Band
Email:
kira.heinemann@bund-naturschutz.de
Telefon: 0911/575294-11

[12.05.2022, 15.50 h]