Eslarn – Politik: SPD-Kreistagsfraktion traf sich in Eslarn’s „Biererlebnis Kommunbrauhaus“.

Entertainment Eslarn aktuell EU EU - LEADER plus EU-REACT Gesellschaft Information Informative LifeStyle Miscellaneous News News & Politics Orte und Regionen Politik aktuell Veranstaltungen Verbraucherschutz Vereine Wirtschaft

Leider schien das Treffen vorher nicht bekannt gegeben worden zu sein, so dass wir leider nicht daran teilnehmen konnten. Aber auch der Bericht unter oberpfalzecho.de lässt nichts zu Wünschen übrig. Die Marktgemeinde Eslarn investiert wie ein Weltmeister, nochmal 16,5 Mio. Euro, die in eine „Spiel- und Badelandschaft“ am Atzmannsee, und einen „Erlebnispark am Stückberg“ fliessen (sollen). Von den Bauarbeiten zur  „Spiel- und Badelandschaft“ haben wir bereits Bilder. Von einem „Erlebnispark Stückberg“ hatten wir bisher noch nichts gehört, aber wir werden mal sehen.

 

https://issuu.com/smde/docs/biererlebnis_bericht_20150509
https://issuu.com/smde/docs/biererlebnis_bericht_20150509

Nun lesen Sie einmal den sehr aussagekräftigen Artikel auf oberpfalzecho.de.

Gucken Sie mal, das Bild wurde scheinbar bewussst nicht vor der ansonsten für (hochrangige) Besucher:innen so beliebten „Facebranding-Wand“ aufgenommen. Dabei hängt mit MdL. a.D. Fritz Möstl zumindest ein hochrangiger Eslarner Vertreter der SPD an dieser Wand. Informationsdefizit? 😉 Hier der bislang einzige bebilderte, und das ganze „Biererlebnis Kommunbrauhaus“ inkl. Brauhaus umfassende Bericht.

Auch interessant bei der linksseitigen Collage mit Bildmaterial aus dem „Biererlebnis“. Das „Wie alles begann“ zeigt einen kath. Priester im Chorrock. Mutmasslich der damalige BenefiziatAufschläger anlässlich der Primizfeierlichkeiten des ebenfalls schon verstorbenen aus Eslarn stammenden Geistlichen Christian Braun (Hausname: Schmierbrenner-Christian)

 

Da wir die Bilder nahezu exklusiv haben wollen wir damit auch nicht geizen. Hier eine größere Darstellung, und Sie sehen (bei der damaligen Anordnung die nach Bedarf verändert werden kann und auch wird) links in der zweiten Reihe unter Christian Braun, Braumeister Georg Zierer sen., Gustl Lang auch Fritz Möstl, neben Betty Zierer, Hanns Zierer und den früheren SPD-Bürgermeister Karl Roth.