Eslarn – Bauangelegenheiten: Profitiert eigentlich die ganze Bevölkerung von Eslarns Gebrauchtbaustoffen?

Entertainment Eslarn aktuell Gesellschaft Information Informative News News & Politics Orte und Regionen Politik aktuell Verbraucherschutz Wirtschaft

Eine Frage, die sich uns schon lange stellt, seit anlässlich der Sanierung von Eslarns „alter Turnhalle“ so rund 300 gute Glasbausteine, diverse noch sehr gute Granittreppenstufen und die gesamte Turnhalleneinrichtung sich nahezu „in Luft aufgelöst“ hatten. Ebenso in Folge die im Strassenbett der Schellenbachstrasse anstelle von echten Kanalrohren entdeckten sog. „Flurbereinigungsrohre“. Von diesen waren – wir haben noch Bilder – ca. 100 Stück sauber bei der Baustelle aufgestapelt. Nun das selbe bei der Sanierung des ehem. Gästehauses. Dort liegen diverse sehr gut erhaltene Fenstergesimssteine bereit, und mehrere Container gesäuberter sog. „Reichsziegel“ wurden bereits abtransportiert. Wenn der Erlös für alle diese Gebrauchtbaustoffe den Bürger:innen von Eslarn zugute kommt, wäre schon wieder ein Teil der Kosten für die neue Kläranlage bezahlt. Wir hoffen unser Bauhofchef hat da längst „eine Auge drauf“.

Mehr dazu in der nächsten DEEZ-Ausgabe, die in den nächsten Tagen unter www.issuu.com/smde erscheint.