Eslarn – kommunal: Uns gegenüber ist er jedenfalls sehr ehrlich, der Herr Bürgermeister Gäbl!

Business Eslarn aktuell Gesellschaft Information Informative LifeStyle Medien-News Miscellaneous Orte und Regionen Presseinformationen Pressemitteilungen Verbraucherschutz Wirtschaft

Gucken Sie mal, auf unsere Nachfrage zur gestrigen nur sehr unvollständigen Antwort auf unsere Presseanfrage vom 14.07.2022 haben wir nun diese Antwort per email erhalten. Ehrlich ist er uns gegenüber, der Herr Bürgermeister Gäbl.

Erkennen Sie darin bitte keine Abneigung unserer Veröffentlichung gegenüber, denn ziemlich aktuelle Personalien im Rathaus machen es unumgänglich, dass er so reagiert. Hat er  doch mit Einstellung einer weiteren Person im Rathaus seiner uns gegenüber in der Antwort vom 08.08.2022 gemachten Aussage bzgl. des Procedere bei solchen kommunalen Einstellungen selbst widersprochen.  Er war es übrigens auch, der unserer im Juni 2003 gegründeten Veröffentlichung gegen Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit (so unser sog. „mission statement“ seit Gründung) kein von ihm gefertigtes Vorwort gönnen, sondern uns wegen der Inhaberschaft dieser Domain „eslarn-net.de“ verklagen wollte. Dieser Umstand der Absicht des Verklagens auch in der Regionalpresse hinterlegt. Sie sehen an der gestrigen doch sehr höflichen und sachbezogenen Rückantwort, dass umgehend „die im Dunkeln“ ins Rotieren kamen, und ihn scheinbar mächtig deutlich „zurück gepfiffen“ hatten.

Sollte die neueste kommunale Personalie also möglicherweise zum Skandal gereichen, dann sehen Sie dies bitte im Lichte eines CSU-Bürgermeisters Georg Hansl. Den hatte man damals fast ähnlich „aus dem Amt bugisert“, und für die Zukunft soll angeblich schon eine jüngere Frau der SPD als kommende Bürgermeisterin geplant sein.

 

Update (12.59 h): Was denken Sie denn wer da jetzt alles im Rathaus und bei den „Räten“ vorstellig wird, um Söhne, Töchter, Cousins, Cousinen und Freund:innen auch bald „im Rathaus sitzend“ zu sehen. Bis zur Gründung unserer Veröffentlichung war das Eslarner Mantra „Aus Eslarn darf nichts raus!“ Jetzt aber steht es sogar im Internet, und wird in pdf-Form in der Deutschen Nationalbibliothek archiviert. (ISSN: 2366-4908).