Eslarn – Seniorenmanagement: Senior:innen einmal pro Monat zum Zoigltrinken?

Business Entertainment Environment Eslarn aktuell Gesellschaft Information Informative Inspiration LifeStyle Miscellaneous Music News News & Politics Orte und Regionen Politik aktuell Tourismus Veranstaltungen Verbraucherschutz Wirtschaft

Hinweis: Lesen Sie in Kürze auch unsere Sonderausgabe mit dem Thema „Werden Eslarns Senior:innen nun unter Druck gesetzt?“ Eine höchst fragwürdige Vorgehensweise den älteren Bürger:innen plötzlich Beratung anzubieten.


Eine bessere Vorlage wie mit diesem Zeitungsartikel (dort Spalte 4, unter „Koordinatorin mit Netzwerk“) kann man journalistisch nicht erhalten. Eslarns neue Quartiersmanagerin soll nun das „Biererlebnis Kommunbrauhaus“ als Zoigl-Wirtschaft einführen, nachdem dies bisher nicht so richtig klappen wollte. Es stellt sich nun schon die Frage, ob man Personen zum Alkoholtrinken verführen soll, und es älteren Personen zukommt bei einer bestimmten Medikation Alkohol zu trinken.

Eslarn lässt sozusagen „nichts aus“, um sich das eigene und fremde Alkoholtrinken auch noch mit diversen Fördermitteln finanzieren zu lassen? Auch der Chef von AWO Eslarn e. V. lässt wie man unlängst bei der Nachfeier zum 95sten Geburtstag des Eslarner Ehren-Kommunbraumeisters lesen konnte sein eigenes „AWO-Zoigl“ brauen.

Verbraucherschutzhinweis:

Falls Sie an einem solchen (oder ähnlichen) Treffen teilnehmen, dann passen Sie bitte auf:

1. Wer neben Ihnen sitzt, und Ihre möglichen Antworten auf spezielle Fragen hören (und bezeugen) kann.

2. Dass Sie nicht irgendetwas unterschreiben, was Sie später bereuen könnten.

3. Eine Patient:innenverfügung o. Ä. machen Sie sinnvollerweise bei einem Notariat, und Ihre Krankendaten

bekommt und hat niemand außer Ihr Hausarzt.

4. Zu empfehlen ist älteren Personen auch keine Anwesenheitsliste zu unterschreiben. Dies ist u. W. bereits aus Datenschutzgründen nicht geboten, so etwas von Leuten die an ungezwungenen Treffen teilnehmen zu fordern.

Übrigens: Sie können eine notarielle Urkunde auch zusätzlich als qualifiziert signiertes Dokument im pdf-Format erhalten, und auf diese Weise z. B. eine Patient:innenverfügung zusätzlich bei Ihren Kindern/ Verwandten (denen Sie vertrauen) hinterlegen. Es ist gar nicht so teuer. Erkundigen Sie sich einfach bei einem Notariat.

 

 

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=Erbschleicher