Eslarn -Wirtschaft: Wer beim Fischereiverein Eslarn „nicht zum Zug kam“ hat noch andere Kaufgelegenheiten!

Environment Eslarn aktuell Geschichte -History Gesellschaft Information Informative Inspiration LifeStyle Miscellaneous News News & Politics Orte und Regionen Presseinformationen Unterhaltung Verbraucherschutz Vereine Wirtschaft

Für den rührig agierenden Fischereiverein Eslarn e. V. muss man keine Werbung machen. Dies wäre sprichwörtlich wie „Eulen nach Athen tragen“. Denn der Fischereiverein Eslarn e. V. ist nicht nur der größte Vermarkter von Oberpfälzer Qualitätskarpfen, und Betreiber des „Eslarner Barthlmarktes“, er ist auch immer zur Stelle wenn es darum geht künftigen Mangel in der Angebotsstruktur Eslarns zu verhindern. So auch bei den Abstinenztagen mit exklusivem Fischerverkauf, oder zu Beginn des Advent mit dem seit einigen Jahren auch in den Landkreis Schwandorf expandierten Verkauf von Wneihnachts-/ Christbäumen.

Wer hier letztmalig „nicht zum Zug kam“, der kann aber weiterhin beim „Eslarner Tannenhof Bösl“ oder dem „Max Beer Getränkemarkt“ (Kirchenstrasse, Eslarn) fündig werden. Auch viele Baumärkte der Region bieten Weihnachts-, und Christbäume an.

Sollten diese beiden offiziell gewerblichen Verkaufsstellen einmal nicht mehr (rentabel) sein, bleibt immerhin noch der Fischereiverein Eslarn e. V. als Anbieter.

Quelle: onetz.de – Direktlink