Attraktiver Bonus fürs E-Auto – Pressemitteilung der N-ERGIE AG

Attraktiver Bonus fürs E-Auto THG-Quote: N-ERGIE bietet 2023 erneut attraktive Prämie an Ab sofort können sich Besitzer*innen von E-Autos wieder über die N-ERGIE Aktiengesellschaft eine attraktive Prämie für das Jahr 2023 sichern – 270 Euro für ein rein elektrisches E-Fahrzeug. Die Prämien für weitere Fahrzeugklassen finden Sie im Internet unter www.n-ergie.de/thg-quote. Möglich macht es die […]

Continue Reading

Eslarn – Gemeinschaft: Nun gilt es: Kommt ein Eslarner Betreuungsverein?

Interessant, nicht wahr? Die Marktgemeinde Eslarn hatte sich jetzt offiziell über 10 Jahre Zeit gelassen etwas für die Senior:innen im Ort zu tun. Ende April 2011 begannen die ersten Diskussionen dazu, mit Beitrag zur LAG Brückenland Bayern-Böhmen. Sie finden alle interessanten Mitschriften kostenlos unter www.issuu.com/smde, denn wir dachten uns schon damals, dass man größere Teile […]

Continue Reading

Eslarn – Bauwesen: Man beugt „neugierigen Blicken“ vor? – Einblick in den Keller des ehem. Gästehauses „dicht gemacht“.

Es ist uns eher nebenbei aufgefallen; letzten Samstag. Seitdem ist das einzige Kellerfenster beim ehem. „Gästehaus“ wie man dem Bild entnehmen kann „dicht gemacht“. Die Versorgungsleitungen werden durch ein weiteres Kellerfenster nach oben geführt. Aber natürlich soll niemand, jetzt da die marode Kellerdecke (und erhebliche unvorhersehbare Mehrkosten) zur Diskussion stehen sehen was da wirklich „Sache“ […]

Continue Reading

Eslarn – bilaterial: Das Schulprojekt mit Bělá nad Radbuzou geht (doch noch) weiter!

Fast wie auf Bestellung erschien heute ein Artikel über neue Aktivitäten der schon vor 2008 begründeten Schulpartnerschaft zwischen den Schulen in Bělá nad Radbuzou and Eslarn. Sinierten wir doch in einer unserer letzten DEEZ-Magazinausgaben anlässlich der Neubegründung einer solchen Partnerschaft z. B. in der Stadt Pleystein, dass das Eslarner Projekt wie bereits einmal in einem […]

Continue Reading

Eslarn – kommunal: Fremdwasseranteil von 70% belastet weiterhin die Kläranlage, und die Gemeindekasse!

Bereits vor 10 Jahren hatten man in Eslarn diesen hohen Fremdwasseranteil von 70% zu beklagen, als die Marktgemeinde Eslarn die ersten Stränge der Abwasserkanäle erneuern liess. Am hohen Fremdwasseranteil scheint sich aber gem. Aussage des die Ertüchtigung der kommunalen Kläranlage planenden Ingenieurbüros Zwick (Weiden) nichts geändert zu haben. So war im öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung […]

Continue Reading